npd-oberpfalz.de - NPD BV Oberpfalz
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4... 12, 13, 14  Weiter

Filmbeiträge

13.02.2019, Die Systemp­ropaganda - Das Leben im Plemplem-Land; Lennart Schwarzbach (NPD) Ausschnitt KV Altona
  • Einleitender Vortrag zum Stammtsich im KV Altona von unserem Landesvorsitzenden Lennart Schwarzbach. http://www.npdhamburg.de/

Die Systemp­ropaganda - Das Leben im Plemplem-Land; Lennart Schwarzbach (NPD) Ausschnitt KV Altona

13.02.2019, "Geben Sie Europa wieder eine Zukunft!"
  • Udo Voigt (NPD) stellt sich auf die Seite der italienischen Regierung und lobt Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte ausdrücklich für die Bemühungen seiner Regierung, die illegale Migration nach Europa zu unterbinden. weitere Informationen unter: https://udovoigt.de/

"Geben Sie Europa wieder eine Zukunft!"

05.02.2019, Jahresauftakt NPD-HH, Udo Pastörs: Hanse, Weltge­schehen, BRD-Politiker 2019 01 19 Hamburg
  • Titel: Wissen als Machtfaktor am Beispiel der norddeutschen Hansestädte Udo Pastörs auf der Jahresauftaktveranstaltung des NPD-LV Hamburg. http://www.npdhamburg.de/ http://www.npdhamburg.de/

Jahresauftakt NPD-HH, Udo Pastörs: Hanse, Weltge­schehen, BRD-Politiker 2019 01 19 Hamburg

31.01.2019, Peter Schreiber für Sachsen - Im Gespräch auf dem Neujahr­sauftakt der NPD
  • Ingo Helge im Gespräch mit Peter Schreiber, dem Spitzenkandidaten der NPD zur Landtagswahl in Sachsen. Hier das Video mit Peter Schreiber zum Gerichtsurteil im Verfahren zwischen Facebook und der NPD-Sachsen wegen der Löschung der Facebook-Präsenz der NPD-Sachsen: https://www.facebook.com/peter.schreiber.79025/videos/1148944991922854/ ZUR PERSON Peter Schreiber wurde 1973 in Berlin-Willmersdorf geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Aufgewachsen im südlichen Hessen, 1992 Allgemeine Hochschulreife, 1993 Eintritt in den gehobenen Dienst der hessischen Finanzverwaltung und Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg an der Fulda, abgeschlossen 1996 (Diplom-Finanzwirt – FH). Schreiber ist stellvertretender Landesvorsitzender der sächsischen NPD, Spitzenkandidat der Partei für die Landtagswahl am 1. September 2019, Mitglied des Parteivorstandes und des Präsidiums, dort Leiter des Amtes „Publizistik und Kommunikation“. Werdegang: 1997 bis 2001 Mitglied der Republikanischen Jugend und der Republikaner, 2001 Umzug ins fränkische Coburg (Bayern), Austritt aus der Finanzverwaltung und berufliche Neuorientierung als Leiter des Buchdienstes des patriotischen Nation-Europa-Verlages. Mitglied der überparteilichen, patriotischen Aktionsgemeinschaft »Coburger Runde«, seit 2004 bis 2007 deren Sprecher. Anfang 2007 Eintritt in die NPD, Umzug nach Strehla und seitdem Vertriebsleiter im Deutsche-Stimme-Verlag, Riesa. Im Juni 2008 Einzug in den Kreistag des Landkreises Meißen, ein Jahr später in den Stadtrat Strehla. Wiederwahl jeweils im Frühjahr 2014. Ab November 2009 bis zum Ende der Legislaturperiode Parlamentarischer Berater der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Seit Oktober 2012 Geschäftsführer der Deutsche Stimme Verlags GmbH in Riesa, zunächst noch zusammen mit Andreas Storr, mittlerweile alleine verantwortlich. Chefredakteur der Deutschen Stimme seit Anfang 2014. Zitat: "Als allererstes müssen wir uns unsere Freiheit als Volk erkämpfen. Ist erst die Freiheit wiederhergestellt, werden sich auch unsere Ideale von Identität, Volkssouveränität und nationaler Solidargemeinschaft durchsetzen, weil sie dem herrschenden Gesellschaftsbild überlegen sind und eine große emotionale Anziehungskraft ausüben." Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Peter Schreiber für Sachsen - Im Gespräch auf dem Neujahr­sauftakt der NPD

26.01.2019, Frank Franz: Bundeswehr und Polizei müssen Deutsche in Deutschland schützen.
  • Ingo Helge im Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands, Frank Franz. Die Bundeswehr als Verteidigungsarmee soll das verteidigen, was uns lieb und teuer ist, nämlich unser Land, unsere Heimat, unsere Familien, unsere Frauen und unsere Kinder. Jemand von Außerhalb, der in der Bundeswehr dient, wird unsere Heimat niemals so verteidigen, wie es ein Deutscher würde, deswegen muß wieder eine Deutsche Armee aufgebaut werden, die den Namen Bundeswehr auch verdient. Die Kriminalitätsrate in Deutschland sinkt nicht, sie steigt zusehends. Ein gescheiterter Staat braucht zwangsläufig mehr Polizeistellen. Die richtige Lösung ist jedoch, endlich die Grenzen zu schließen und zu kontrollieren, wer hier ins Land kommen darf. Millionen zugewanderte potentielle Straftäter müssen dann wiederum im Inneren auch nicht durch die Polizei davon abgehalten werden, den angestammten Einheimischen Leid zuzufügen. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Frank Franz: Bundeswehr und Polizei müssen Deutsche in Deutschland schützen.

26.01.2019, Frank Franz: Bundeswehr und Polizei müssen Deutsche in Deutschland schützen.
  • Ingo Helge im Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands, Frank Franz. Die Bundeswehr als Verteidigungsarmee soll das verteidigen, was uns lieb und teuer ist, nämlich unser Land, unsere Heimat, unsere Familien, unsere Frauen und unsere Kinder. Jemand von Außerhalb, der in der Bundeswehr dient, wird unsere Heimat niemals so verteidigen, wie es ein Deutscher würde, deswegen muß wieder eine Deutsche Armee aufgebaut werden, die den Namen Bundeswehr auch verdient. Die Kriminalitätsrate in Deutschland sinkt nicht, sie steigt zusehends. Ein gescheiterter Staat braucht zwangsläufig mehr Polizeistellen. Die richtige Lösung ist jedoch, endlich die Grenzen zu schließen und zu kontrollieren, wer hier ins Land kommen darf. Millionen zugewanderte potentielle Straftäter müssen dann wiederum im Inneren auch nicht durch die Polizei davon abgehalten werden, den angestammten Einheimischen Leid zuzufügen. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Frank Franz: Bundeswehr und Polizei müssen Deutsche in Deutschland schützen.

25.01.2019, Im Gespräch mit Ronny Zasowk - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit dem stellv. Parteivorsitzenden, Ronny Zasowk. Ronny Zasowk tritt zur Europawahl auf Listenplatz 2 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Ronny Zasowk, geboren: 1986, Beruf: Diplom Politologe, Wohnort: Cottbus, Kreisverband: Lausitz. Der 1986 in Cottbus geborene Ronny Zasowk ist stellvertretender Parteivorsitzender, Amtsleiter Politik und Bundesschulungsleiter der NPD, stellvertretender NPD-Landesvorsitzender in Brandenburg und Stadtverordneter in seiner Heimatstadt Cottbus. An der Universität Potsdam erwarb er im Jahr 2011 seinen Abschluß als Diplom-Politikwissenschaftler. Darüber hinaus erwarb er im Jahr 2017 an der Fernuniversität Hagen den Abschluss eines Master of Arts im Studiengang Governance. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Ronny Zasowk - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

25.01.2019, Im Gespräch mit Ronny Zasowk - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit dem stellv. Parteivorsitzenden, Ronny Zasowk. Ronny Zasowk tritt zur Europawahl auf Listenplatz 2 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Ronny Zasowk, geboren: 1986, Beruf: Diplom Politologe, Wohnort: Cottbus, Kreisverband: Lausitz. Der 1986 in Cottbus geborene Ronny Zasowk ist stellvertretender Parteivorsitzender, Amtsleiter Politik und Bundesschulungsleiter der NPD, stellvertretender NPD-Landesvorsitzender in Brandenburg und Stadtverordneter in seiner Heimatstadt Cottbus. An der Universität Potsdam erwarb er im Jahr 2011 seinen Abschluß als Diplom-Politikwissenschaftler. Darüber hinaus erwarb er im Jahr 2017 an der Fernuniversität Hagen den Abschluss eines Master of Arts im Studiengang Governance. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Ronny Zasowk - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

24.01.2019, Jahresauftakt NPD-HH, Ingo Stawitz: Klimalügen und Diesel-Irrsinn 2019 01 19 Hamburg
  • Nach dieser mitreißenden Rede von Udo Pastörs sprach Ingo Stawitz über die aktuelle Lage in der Bundesrepublik. Dabei ging er auf die bewußt herbeigeführten Kampagnen in den Fragen der sog. globalen Erwärmung und der Angriffe gegen die Diesel-Technik ein und untermauerte seine Rede mit aktuellen Fakten und Zahlen. http://www.npdhamburg.de/

Jahresauftakt NPD-HH, Ingo Stawitz: Klimalügen und Diesel-Irrsinn 2019 01 19 Hamburg

23.01.2019, Jahresauftakt NPD-HH, Mark Proch (Neumünster): Wichtigkeit der Kommunal­politik 2019 01 19 Hamburg
  • Abschließend sprach auch unser Neumünsteraner Fraktionsvorsitzender Mark Proch das Wort und ging dabei auf die politische Arbeit der NPD-Fraktion ein und untermauerte dabei, wie wichtig diese kommunalpolitische Arbeit ist. Dort, direkt an der Basis, in den Ratsversammlungen, Kreistagen und Gemeindevertretungen können wir den direkten Kontakt zu den Bürgern aufbauen und uns damit als wirkliche nationale Opposition präsentieren. Hier gilt es nach Auffassung von Mark Proch zukünftig anzusetzen, um wieder erfolgreich politisch wirken zu können. http://www.npdhamburg.de/

Jahresauftakt NPD-HH, Mark Proch (Neumünster): Wichtigkeit der Kommunal­politik 2019 01 19 Hamburg

23.01.2019, Im Gespräch mit Antje Vogt - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit Spitzenkandidatin zur Thüringer Landtagswahl, Antje Vogt. Antje Vogt tritt zur Europawahl auf Listenplatz 8 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Antje Vogt, Jahrgang 81, Mutter von 4 Kindern, 1999 Abitur in Eisenach, 2002 Abschluß als Motopädin in Eisenberg, 2006 Abschluß Snoezelen-Pädagogin 2002 - 2009 Betreuungsfachkraft im Fachpflegezentrum in Wahlhausen auf verschiedenen Stationen (Geriatrie, Gerontopsychiatrie, Wachkoma, SSHG) 2007 - 2010 Mutterschutz und Elternzeit, 2010 Motopädin + SNP im DRK Pflegeheim Mihla, noch bis März 2019 in Elternzeit Seit 2014 NPD-Mitglied, Gemeinderätin im Heimatort Mihla Seit 2014 Beisitzerin im LV Thüringen, seit Nov. 2018 Stellvertreterin im Landesverband Thüringen und Spitzenkandidatin zur thüringer Landtagswahl, Kandidatin der NPD zur Europawahl ListenPlatz 8 Antje Vogt sieht ihre Position besonders darin, familien- und sozialpolitische Standpunkte der Nationaldemokraten zu vertreten und einzufordern. Familien müssen wieder wirksam gefördert werden, so dass Kinderwünsche nicht aus Kostengründen unerfüllt bleiben. Der Erhalt des eigenen Volkes und dessen Wohlbefinden stehen an erster Stelle! Die Schaffung stabiler Rahmenbedingungen, beispielsweise durch die Einführung eines Müttergehaltes, ermöglicht den Müttern, sich intensiv um die eigenen Kinder zu kümmern. Kinder dürfen kein Armutsrisiko darstellen! Eltern müssen das Gefühl haben, dass sie und ihre Kinder auch für den Staat das höchste Gut sind. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Antje Vogt - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

20.01.2019, Sascha Roßmüller - Livemitschnitt vom Neujahr­sauftakt der NPD in Büdingen zur Europawahl
  • Sascha Roßmüller - Livemitschnitt vom Neujahrsauftakt der NPD in Büdingen zur Europawahl Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Sascha Roßmüller - Livemitschnitt vom Neujahr­sauftakt der NPD in Büdingen zur Europawahl

20.01.2019, Jugend packt an! Wetzlar
  • Am Samstag, den 15.12.2018 waren mit unserem Stand in Wetzlar vertreten. Neben Spielzeug und warmer Kleidung gab es auch noch Tee für unsere Landsleute. Wichtig war hier vor allem die Vernetzung mit den Betroffen, sozial schwächer gestellten Deutschen. So können wir auch langfristig Spenden vermitteln, wo sie benötigt werden. Wir wollen unserer Gemeinschaft etwas zurück geben und auch denen eine kleine Freude bereiten, die vielleicht momentan aufgrund der schwierigen Lage in unserem Land nicht viel zu Lachen haben. Dort, wo der Staat nicht hilft, ist die unentgeltliche Solidarität der eigenen Leute das letzte Mittel. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Jugend packt an! Wetzlar

19.01.2019, Johannes Scharf - Der weiße Ethnostaat - Im Gespräch auf dem Neujahr­sauftakt der NPD
  • Johannes Scharf, Autor, Publizist und Verfasser des Buches "Der weiße Ethnostaat" im Gespräch mit Ingo Helge beim Neujahrsauftakt der NPD zur Europawahl 2019 in Büdingen. Johannes Scharf, geboren in Richmond, Virginia, aufgewachsen am Bodensee, lebt momentan als Student der Geschichte in Mannheim. Ein B.A.-Studium der Geschichte und Klassischen Archäologie an der Universität Heidelberg schloss er im Juni 2018 mit der Gesamtnote 1,2 ab. Scharf war als Infanterist der US-Army in Georgia zur Grundausbildung und später in der Oberpfalz stationiert. Zuletzt lebte er als Austauschstudent ein Jahr im rumänischen Klausenburg. Seit 2007 als Autor für verschiedene Zeitschriften tätig. Bücher und Veröffentlichungen: 2011 „Sein oder Nichtsein – Gedanken über Rasse und Religion“, Forsite-Verlag 2013 „Das Kreuz des Südens – Exodus aus Europa“, Libergraphix, Zukunftsroman, der die Idee zu einem „Nova Europa“ vorwegnimmt. 2015 „Kassandrarufe – Fabeln wider den Zeitgeist“ Klosterhaus-Verlag, Fabeln und Kurzgeschichten. 2016 „Asyl-Tsunami“, Sammelband, Hohenrain Verlag 2016 Aufsatz über das Projekt „Nova Europa“, publiziert von Dr. Pierre Krebs im Rahmen der Schrift "Was tun?". 2017 „Der weiße Ethnostaat – Geographische Konsolidierung als Strategie gegen das Verschwinden“, Ostara Publications. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Johannes Scharf - Der weiße Ethnostaat - Im Gespräch auf dem Neujahr­sauftakt der NPD

19.01.2019, Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie
  • ▶️ ▶️ Spenden Sie jetzt! www.etnostra.com ✅✅ Stahlgewitter-Mitbegründer mit Buch-Debüt

Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie

16.01.2019, NPD-Anfragen zum Rostocker Zoo: Viele Zahlen, aber auch dürftige Antworten
  • Über die Zoologischer Garten Rostock gGmbH sind in den Medien nahezu ausschließlich positive Meldungen zu finden. Die NPD wollte mehr wissen und richtete zwei umfassende Anfragen an die Verwaltung. Zu einigen der Antworten wird im Filmbeitrag Stellung genommen. Das bot sich geradezu an, da die Rathausspitze die eine oder andere Frage nur unzureichend bzw. gar nicht beantwortet hat.

NPD-Anfragen zum Rostocker Zoo: Viele Zahlen, aber auch dürftige Antworten

15.01.2019, EU treibt Gender-Irrsinn auf die Spitze
  • Im EU-Parlament soll künftig nur noch in "gendergerechter" Sprache gesprochen werden dürfen. Selbst dass Gericht der Europäischen Union musste die linken Abgeordneten, die solchen Unsinn fordern, bereits in die Schranken weisen. Für diese natürlich kein Grund zu Abkehr. Im Gegenteil, dass Urteil des Gerichtes soll ignoriert werden.

EU treibt Gender-Irrsinn auf die Spitze

15.01.2019, Udo Voigt - Nationale Energie- und Wirtschafts­politik statt Vernichtung deutscher Schlüsselin­dustrie
  • Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. Ingo Helge im Gespräch mit dem Europaabgeordneten und Spitzkandidaten der NPD, zur Europawahl 2019, Udo Voigt. Die Lügenpresse: Instrument der antideutschen Agenda Dieselfahrverbot: Deutsche Schlüsselindustrie wird durch rot-grüne Träumereien geschädigt. Der kleine Mann soll nach Erwerb des effizienten Dieselmotors nun die Zeche für die Umrüstung zahlen. Dies zeigt auf, daß Deutschland durch künstliche Abgasskandale und verfehlte Energiepolitik immer mehr zu einem Drittland wird. Es ist an der Zeit, daß in Deutschland endlich eine nationale Energie- und Wirtschaftspolitik umgesetzt wird. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Udo Voigt wurde in Viersen geboren, absolvierte zunächst eine Lehre als Metallflugzeugbauer, studierte dann an der FH-Aachen Luft- und Raumfahrttechnik, dann zehn Semester an der Hochschule für Politik an der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität, Diplom-Abschluß im Februar 1987 mit dem Thema »Die Deutschlandtheorien der Bundesregierungen nach der Ostvertragspolitik unter besonderer Berücksichtigung der Souveränitätsproblematik«. 1972 Verpflichtung als Zeitsoldat auf 12 Jahre bei der Bundeswehr, im letzten Dienstgrad Hauptmann. Keine Übernahme als Berufsoffizier wegen aktiver NPD-Mitgliedschaft. 1968 Eintritt in die NPD, 1984 – 2011 Mitglied im Parteivorstand, dann Präsidium, 1996-2011 Parteivorsitzender der NPD. 2006 – 2014 Bezirksverordneter in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin, 2006 – 2011 Fraktionsversitzender und ständiges Mitglied in den Ausschüssen für soziale Angelegenheiten und Sport. Im Mai 2014 wurde Udo Voigt als Spitzenkandidat der NPD ins Europaparlament gewählt und auf dem Bundesparteitag der NPD zur Europawahl am 17.11.2018 erneut als Spitzenkandidat zur Europawahl aufgestellt. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Udo Voigt - Nationale Energie- und Wirtschafts­politik statt Vernichtung deutscher Schlüsselin­dustrie

13.01.2019, Im Gespräch mit Sebastian Schmidtke - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. Ingo Helge im Gespräch mit dem Bundesorganisatiosleiter der NPD, Sebastian Schmidtke. Sebastian Schmidtke tritt zur Europawahl auf Listenplatz 4 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Gesprächsthemen: Die eigene Heimat kennen, Heimatverbundenheit und Sport vereinen. Erhalt des Volkes durch Bewahrung von Kultur, Willen zum Kinderkriegen, Pflege der eigenen Identität und politischem Kampf. Sicherheit schaffen durch Schutzzonen für Deutsche und Rückführung von Asylbetrügern und anderen kriminellen Ausländern. Sebastian Schmidtke will bei seinem Einzug ins EU-Parlament die Demaskierung der völkerfeindlichen Politik der EU und deren Helfershelfer vorrantreiben. Mit Anfragen und Recherchen gilt es, den Bürgern aufzuzeigen, daß die EU nichts taugt. An einer EU kann man nicht herumdoktern, es muß ein Europa der freien Vaterländer geschaffen werden. Bereits jetzt gibt es in vielen europäischen Ländern das wiedererwachen heimattreuer Parteien, die teilweise bereits in der Regierung sind. Eine größere Fraktion von heimattreuen Kräften wird nach der EU-Wahl die Überfremdung Europas beenden und endlich wieder Politik für die einheimischen Völkern Europas machen. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Sebastian Schmidtke seit 2010 im Bundesvorstand der NPD, Bundesorganisationsleiter, 2010 - 2012 stellvertretender Berliner Landesvorsitzender, 2012 - 2016 Berliner Landesvorsitzender der NPD seit 2016 stellv. Landesvorsitzender der NPD-Berlin ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Sebastian Schmidtke - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

11.01.2019, Im Gespräch mit Ricarda Riefling - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit der familienpolitischen Sprecherin der NPD, Ricarda Riefling. Ricarda Riefling tritt zur Europawahl auf Listenplatz 3 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Gesprächsthemen: Müttergehalt von 1.000 € für deutsche Mütter. Begrüßungsgeld für Neugeborene Deutsche, Familiendarlehen für deutsche Eltern. Erhöhung des Kindergeldes auf einen zur Bestreitung des Lebensunterhaltes angemessenen Betrag. Nein zur Quotenregelung in der Wirtschaft. Demographischer Wandel: Wenige Junge müssen viele Alte im Rentenalter finanzieren. Dieser Wandel ist aber nicht durch immer mehr kulturfremde Einwanderer zu korrigieren. Schluß mit Gendergaga: Es gibt 2 biologische Geschlechter. Punkt. Wir sehen die Unterschiede von Männern und Frauen, wir sehen Mann und Frau aber als gleichwertig an. Familienpolitische Förderung ist die Grundlage für eine deutsche Zukunft. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Ricarda Riefling, Mutter von 5 Kindern und beruflich selbstständig. 1983 geboren im niedersächsischen Peine 2005 Ausbildung zur Sozialassistentin für Haus und Familienpflege 2005 Abitur auf dem Abendgymnasium 2006 Eintritt in den Ring Nationaler Frauen 2009-2012 Mitglied im NPD Landesvorstand Niedersachsen 2010 Studium der Ökotropholgie (M.Sc.). Seit 2011 Mitglied im NPD Parteivorstand 2012 Studium der Kulturwissenschaften (B.A.) (Fernuniversität) Seit 2012 wohnhaft in Pirmasens Seit 2013 im Landesvorstand von der NPD Rheinland-Pfalz Seit 2015 in mehreren Ausschüssen der Stadt für die Wählerlnitiative Rechts vertreten (Schulträgerausschuss, Abfall-und Umweltausschuss, Verkehrsausschuss und Kulturausschuss) Auf Listenplatz 3 der NPD zur Europawahl 2019 ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Ricarda Riefling - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

09.01.2019, Im Gespräch mit Sascha Roßmüller - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl
  • Ingo Helge im Gespräch mit dem bayrischen NPD-Landesvorsitzenden Sascha Roßmüller. Sascha Roßmüller tritt zur Europawahl auf Listenplatz 5 der NPD-Liste unter Führung des bisherigen Europaabgeordneten und jetzigen Spitzenkandidaten Udo Voigt an. Gesprächsthemen: Der Migrationspakt als Initialzündung des Bevölkerungsaustausches. Konsequente Abschiebung von nicht berechtigten Asylbewerbern. Änderung des Asyl- und Aufenthaltsgesetzes. Völkervielfalt in Europa und Stammesvielfalt in Deutschland erhalten. Die NPD ist mit ihrem Politikangebot Schrittmacher im Diskurs. Grundsatzthemen dürfen nicht wegkaschiert werden, sondern es muss ein grundlegender Politikwandel in Deutschland, in Europa eingeleitet werden. Vom Wutbürger zum Mutbürger: NPD wählen. Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD! Wahlkampfauftaktveranstaltung der NPD in der Stadthalle Büdingens. Sascha A. Roßmüller, Jahrgang 1972, ist im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen wohnhaft und absolvierte sein Abitur am wirtschaftswissenschaftlichen Zweig eines Straubinger Gymnasiums. Bereits seit frühester Jugend widmet er sich der Politik, wobei er auch diverse parteipolitische Ämter bekleidete, darunter von April 1999 bis November 2002 die Funktion des Bundesvorsitzenden der NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten. Von 2006 bis 2009 war Roßmüller Stellvertretender NPD-Parteivorsitzender. Beruflich war er als selbständiger Gewerbetreibender im Bewachungsgewerbe sowie von 2004 bis 2014 als parlamentarischer Berater im Sächsischen Landtag tätig. Von 2010 bis 2013 war Roßmüller Mitglied der Enquete-Kommission des Sächsischen Landtags „Zukunftsorientierte Innovations- und Technologiepolitik“. Heute arbeitet der Autor als freier Journalist und Übersetzer. Politisch ist er zum Zeitpunkt dieser Buchveröffentlichung Stellvertretender Landesvorsitzender der NPD-Bayern sowie Mitglied im NPD-Parteivorstand. Zudem ist Roßmüller Mitglied der europäischen Parteienplattform Alliance for Peace and Freedom (APF). Privat ist Roßmüller seit 2000 verheirateter Familienvater. Sascha Roßmüller wurde am 02.12.18 zum Landesvorsitzenden der bayrischen NPD gewählt. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Im Gespräch mit Sascha Roßmüller - Neujahr­sauftakt der NPD zur Europawahl

31.12.2018, Abschaffung der Straßenbeiträge in Wetzlar - Dr. Wolfgang Bohn
  • Der Vorsitzende der NPD-Fraktion Wetzlar, Dr. Wolfgang Bohn erläutert das Abstimmungsverhalten der NPD in der Stadtverordnetenversammlung Wetzlars zur Abschaffung der Straßenbeiträge. Selbstverständlich spricht sich die NPD für die Abschaffung der Straßenbeiträge aus, jedoch darf diese keinesfalls durch eine weitere Anhebung der Grundsteuer B um 190 Prozentpunkte umgesetzt werden. Die Kosten für den Straßenbau und die Erhaltung vorhandener Straßen sind durch Einsparung der Gelder zur "Integration" kulturfremder Ausländer zu bewerkstelligen. Somit wäre eine echte Entlastung der Wetzlarer Bürger gewährleistet und nicht nur ein fortgeführter Missbrauch der Grundsteuer für einnahmenfremde Zwecke.

Abschaffung der Straßenbeiträge in Wetzlar - Dr. Wolfgang Bohn

21.12.2018, Was mir zu Weihnachten noch am Herzen liegt
  • Mit seiner Weihnachtsbotschaft wünscht Frank Franz eine friedvolle Zeit, um sich auf das Eigene zu besinnen und gewahr zu bleiben, wer unser Eigenes bedroht. Lasst uns gemeinsam Kraft sammeln, um im kommenden Jahr wieder anzupacken. Wir werden fortsetzen, was wir in diesem Jahr begonnen haben: Mit unseren Kampagnen "Schutzzone" und "Deutsche helfen Deutschen" werden wir nicht labern, sondern da sein, wo es nötig ist. Wir hoffen, dass Ihr uns auf diesem Weg begleiten werdet.

Was mir zu Weihnachten noch am Herzen liegt

17.12.2018, ETN Podcast #14 Macrons Traum von der Grande Armée
  • ▶️ ▶️ Spenden Sie jetzt! www.etnostra.com ✅✅ Themen: - Macrons Traum von der Grande Armée: Der französische Präsident geriert sich als Napoleon in spe - Demokraten schießen vor den Midterms ein Eigentor ETN-Vorstandsmitglied Ivan Bilokapic (Kroatien) begrüßt zu Thanksgiving den Autor und politischen Aktivisten Johannes Scharf (USA/Deutschland), der den Hörern u.a. einen Einblick in die amerikanische Innenpolitik verschafft. Insbesondere die Causa Kavanaugh und die gerade stattgefundenen Midterms werden besprochen. Weitere Themen sind die politischen Systeme in den Vereinigten Staaten und Europa, die anti-weiße Rhetorik der Demokraten und die Zukunft der Republikanischen Partei. Als ehemaliger US-Soldat spricht Johannes Scharf auch über Emmanuel Macrons Vision einer Grande Armée, die von Merkel geteilt wird. ▶️ ▶️ +++ BLEIBEN SIE MIT UNS IN VERBINDUNG +++ ✅ Facebook: www.facebook.com/etnostra ✅ Twitter: www.twitter.com/ETNostra ✅ Instagram: www.instagram.com/europa_terra_nostra ✅ Blog: www.europa-terra-nostra.com/index.php/blog ▶️ ▶️ +++ UNTERSTÜTZEN SIE UNS +++ ✅ Unterstützen Sie uns mit einer Spende: www.europa-terra-nostra.com/index.php/spende ▶️ ▶️ +++ ÜBER EUROPA TERRA NOSTRA +++ Europa Terra Nostra e.V. ist eine politische Stiftung auf europäischer Ebene. Sie wurde am 3. Juli 2015 in Berlin gegründet und steht der europäischen Partei "Alliance for Peace and Freedom" nahe. Diese ist ein Zusammenschluss von nationalistischen Parteien aus Mitgliedsstaaten der EU und wird von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie weiteren Abgeordneten auf nationaler und regionaler Ebene unterstützt.

ETN Podcast #14 Macrons Traum von der Grande Armée

17.12.2018, ETN Podcast #15 „Ein Europa, das wieder europäisch sein soll“
  • ▶️ ▶️ Spenden Sie jetzt! www.etnostra.com ✅✅ Ivan Bilokapić im Gespräch mit Alexander Markovics Unter dem Motto „Ein Europa, das wieder europäisch sein soll“ sprach ETN-Vorstandsmitglied Ivan Bilokapić (Kroatien) mit Alexander Markovics. Der 27-jährige Geschichtsstudent gründete die Identitäre Bewegung in Österreich, welche er vor einem Jahr verließ. Markovics ist Mitglied des „Suworow-Instituts - Gesellschaft zur Förderung des Österreichisch-Russischen Dialogs“ in Wien. Einen Namen machte sich Markovics als Autor zahlreicher Artikel im metapolitischen und geopolitischen Feld. Im Podcast gibt er uns Einblicke in die angespannte Lage zwischen Russland und der Ukraine. Deutlich spricht er sich dabei für eine Zusammenarbeit zwischen Europa und Russland aus, die er als Alternative zum amerikanischen Einfluss sieht. Markovics kommentiert zudem die Massenproteste in Frankreich und spricht über deren Bedeutung für Europa. ▶️ ▶️ +++ BLEIBEN SIE MIT UNS IN VERBINDUNG +++ ✅ Facebook: www.facebook.com/etnostra ✅ Twitter: www.twitter.com/ETNostra ✅ Instagram: www.instagram.com/europa_terra_nostra ✅ Blog: www.europa-terra-nostra.com/index.php/blog ▶️ ▶️ +++ UNTERSTÜTZEN SIE UNS +++ ✅ Unterstützen Sie uns mit einer Spende: www.europa-terra-nostra.com/index.php/spende ▶️ ▶️ +++ ÜBER EUROPA TERRA NOSTRA +++ Europa Terra Nostra e.V. ist eine politische Stiftung auf europäischer Ebene. Sie wurde am 3. Juli 2015 in Berlin gegründet und steht der europäischen Partei "Alliance for Peace and Freedom" nahe. Diese ist ein Zusammenschluss von nationalistischen Parteien aus Mitgliedsstaaten der EU und wird von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie weiteren Abgeordneten auf nationaler und regionaler Ebene unterstützt.

ETN Podcast #15 „Ein Europa, das wieder europäisch sein soll“

13.12.2018, Ingo Helge: Meinungs­freiheit muß wieder eingeführt werden.
  • Im Gespräch mit Ingo Helge, dem Mediengestalter der NPD-Fraktion Wetzlar. Ingo Helge ist für die NPD-Fraktion, die 2016 zur Kommunalwahl in die Stadtverordnetenversammlung Wetzlar eingezogen ist, aktiv. Zu seinem Aufgabenbereich gehören das Erstellen von Zeitschriften, wie der KLARTEXT, das Gestalten von Flugblättern, Pflege des Netzauftrittes und Betreuung der sozialen Netzwerke. Außerdem erstellt er Gesprächsmitschnitte und fotografiert auf Veranstaltungen. Ingo Helge geht auf die Unterdrückung der Meinungsfreiheit, auch in Wetzlar ein. Der "Kampf gegen Rechts" treibt auch in Wetzlar übelste Blüten. So wurde zu den Vorfällen um die "Causa Wetzlar" nur die Ansichten des Oberbürgermeisters Manfred Wagner in der Wetzlarer Neuen Zeitung veröffentlicht. Bei Vorfällen von Ausländerkriminalität wird von der Presse mit gebundener Zunge berichtet. Diejenigen, die die unhaltbaren Zustände von Überfremdung und Behördenwillkür in die Öffentlichkeit tragen, werden als Vogelfreie gebrandmarkt, während der nicht verfassungstreue Oberbürgermeister im Rathaus sein Amt missbraucht um gegen die politisch missliebige Opposition vorzugehen und reguäre Wahlkampfveranstaltungen mit allerlei Winkelzügen verhindert. Um so wichtiger ist die Wiederherstellung der Meinungsfreiheit, um einen transparenten Austausch an Meinungen zu ermöglichen. Mit dem bundesweiten Projekt "Demokratie leben" wird auch in Wetzlar Steuergeld verschwendet um Antifa, Linke, fremdkulturelle Zusammenkünfte und antideutschen Gutmenschenaktionismus finanziell zu unterstützen. Das deutsche Volk nimmt jedoch in Wetzlar keien Anteil an solchen verblendeten Aktionen. Es treffen sich immer wieder nur die selben Berufsantifaschisten um erneuterweise Finanzströme abzugreifen und für die Presse grosse Worte von "Demokratie" und Einsatz gegen "Hass" zu tönen. Ein leistungsloser Parallelindustriezweig im Kampf gegen das eigene Volk. Echte Demokratie lebt aber von Beteiligung. Beteiligung aller Deutschen in Wetzlar an politischen Entscheidungen. So zum Beispiel auch mit den Straßenbaubeiträgen, die dem Bürger ungefragt aufgebrummt werden. Wichtige Entscheidungen sollten mit einer Volksabstimmung oder einer Volksbefragung beschlossen und nicht einigen Wenigen überlassen werden. Mit konspirativen Entscheidungen im Kaminzimmer muss Schluss sein.

Ingo Helge: Meinungs­freiheit muß wieder eingeführt werden.

13.12.2018, Jetzt Widerstand leisten und für den Wahlantritt der NPD zur Europawahl unter­schreiben!
  • Die etablierten Parteien wollen nicht, dass die NPD auch im kommenden Europaparlament ihre Stimme für das deutsche Volk erhebt - und haben deshalb undemokratische Antrittshürden aufgebaut. Leisten Sie jetzt Ihre Unterschrift und bekunden Sie damit: „Ich will, dass die NPD auf dem Stimmzettel zur Europawahl steht!“ Das geht denkbar einfach. Folgen Sie diesem Verweis, der Sie direkt zu dem amtlichen Formblatt führt, auf dem Sie Ihre Unterstützungsunterschrift leisten können: https://npd.de/europawahl/ Drucken Sie das PDF-Dokument aus, füllen Sie es aus und unterschreiben Sie dort. Wenn Sie es sich ganz einfach machen wollen, stecken Sie das Formular in einen Briefumschlag und senden Sie es an: NPD-Bundesgeschäftsstelle, Postfach 84 01 57, 12531 Berlin. Wenn Sie uns noch ein wenig Arbeit abnehmen wollen, dann gehen Sie zuvor mit dem Formular auf Ihre Gemeindeverwaltung und lassen Sie sich auf dem unteren Abschnitt von der Behörde Ihre Wählbarkeit bescheinigen. Vielen Dank!

Jetzt Widerstand leisten und für den Wahlantritt der NPD zur Europawahl unter­schreiben!

13.12.2018, Selten zeigt sich die die EU-Führung so abgehoben wie zur Zeit
  • Die EU hatte extra einen Raum für 1000 Journalisten in Marrakesch vorbereiten lassen, damit Migrationskommissar Avramopoulos die Position der EU zum Migrationspakt erklären kann. Gerade einmal 20 Interessierte fanden sich dort aber ein. Dort machte er deutlich, dass ihn die Einwände einzelner Mitgliedsstaaten gegen den Migrationspakt nicht interessieren. Notfalls werde die EU den Pakt über deren Köpfe hinweg durchsetzen. Weitere Informationen unter: https://udovoigt.de

Selten zeigt sich die die EU-Führung so abgehoben wie zur Zeit

12.12.2018, "Der Volkslehrer“ berichtet über die vorläufige Festnahme von Udo Voigt
  • Der bekannte Aktivist und Vlogger „Der Volkslehrer“ berichtet in seiner Sendung über die vorläufige Festnahme von Udo Voigt in Marrakesch. Vielen Dank für die Solidarität!

"Der Volkslehrer“ berichtet über die vorläufige Festnahme von Udo Voigt

12.12.2018, Migration Tötet: Terroranschlag in Straßburg
  • Gestern Abend kam es erneut zu einem folgenschweren Terroranschlag in Straßburg. Zur gleichen Zeit haben die Mehrheitsfraktionen im Parlament multikulti-trunken und entgegen der Stimme der NPD für weitere Visaerleichterungen gestimmt. Die Zuwandererparteien tragen damit auch an diesem schrecklichen Anschlag eine Mitschuld. Migration tötet, Remigration ist der einzige Weg, dass wir Europäer wieder sicher auf diesem Kontinent leben können!

Migration Tötet: Terroranschlag in Straßburg

11.12.2018, Udo Voigt wurde in Marrakesch vorläufig festge­nommen!
  • NPD in Niedersachsen:

Udo Voigt wurde in Marrakesch vorläufig festge­nommen!

11.12.2018, Voigt zurück aus Marrakesch
  • Wer gehofft hat, daß mich die marokkanischen Behörden länger aus dem Verkehr ziehen werden, den muss ich enttäuschen. Ab heute wird wieder zurückgeschossen und die Massenmigration politisch in Straßburg bekämpft. Euer Udo Voigt

Voigt zurück aus Marrakesch

10.12.2018, Der Europaab­geordnete Udo Voigt wurde in Marrakesch vorläufig festge­nommen
  • Der Europaabgeordnete Udo Voigt wurde in Marrakesch vorläufig festgenommen. Damit ist der #NPD-Politiker der erste, der nach der heutigen Unterzeichnung des Migrationspaktes für Kritik an grenzenloser Zuwanderung bestraft wird. #Marrakesch #UNMigrationspakt

Der Europaab­geordnete Udo Voigt wurde in Marrakesch vorläufig festge­nommen

10.12.2018, Udo Voigt, Europaab­geord­neter der NPD Live aus Marrakesch
  • Udo Voigt, Europaabgeordneter der NPD Live aus Marrakesch

Udo Voigt, Europaab­geord­neter der NPD Live aus Marrakesch

27.11.2018, Salzgitter - Hol dir deine Stadt zurück!
  • Jugendoffensive Salzgitter – Hol dir deine Stadt zurück! Ganze Straßenstriche sind mittlerweile überfremdet, deutsche Kinder und Jugendliche werden bereits in mehreren Klassen örtlicher Schulen zur Minderheit und Fremde sorgen dafür, dass die ohnehin bröckelnde Sicherheitslage nur noch zur Erinnerung an vergangene Tage wird. Die wirtschaftliche Lage zeichnet sich ebenso trist. 10 % Arbeitslosigkeit und ein großer Niedriglohnsektor sind die Grundlage für Kinder- und Altersarmut. Und das Ganze während Asylheime aus dem Boden schießen und Asylanten mit Sozialleistungen, Sozialarbeitern und „Integrationskursen“ überschüttet werden. WIR HABEN DIE SCHNAUZE VOLL! Als deutsche Jugend werden wir nicht länger dabei zusehen, wie die Versager der Rathausparteien die Perspektiven auf eine lebenswerte Zukunft zerstören. Die Lenker dieses Staates haben gezeigt, dass Sie die Probleme nicht angehen werden. Entweder weil sie dazu nicht in der Lage sind und Politik als Karriereportal zum Eigennutz verstehen oder weil sie gar nicht wollen und in ihrer rot-grünen Ideologieblase freudig den Untergang Europas und unserer Heimat herbeiführen. Stich ins überfremdete Wespennest! Einfach dabei zusehen, wie unsere Heimat verschachert wird, darf keine Möglichkeit sein. Deswegen stehen wir als nationalistische Jugendliche auf und werden unserem Selbstanspruches entsprechend den Protest auf die Straße tragen. Wir werden deswegen gezielt vor das Lebenstedter Rathaus ziehen, um die Verursacher und Nutznießer des Abschwungs klar beim Namen zu nennen, aber auch in das überfremdete Wespennest Berliner Straße stechen, dass aufzeigt, wozu offene Grenzen in den Städten führen und auf dem Land führen werden. Die Berliner Straße steht für all das, was unsere hochbezahlten Bundestagsbonzen gerne verleugnen: Überfremdung, Parallelgesellschaft, organisierte Kriminalität – kurzum: Multikulti Das Gegenkonzept: Arbeit, Familie, Vaterland! Wie soll ein Land blühen, indem der Jugend sämtliche Chancen auf gesunde Entfaltung genommen werden? Ziel einer gesunden und zukunftsfesten Politik muss es sein, dass die Jugend Perspektiven für sich selbst und ihre Heimat hat. Eine ordentliche Ausbildung, die es ermöglicht aus eigener Kraft zu leben und sich und seiner Familie etwas aufzubauen. Dies eingebettet in unsere arteigene Kultur in einer Volksgemeinschaft, die jungen Leuten erst wieder Identität und Werteorientierung geben kann. Eine lebenswerte Zukunft ist möglich, packen wir es an! Am 24.11.2018 um 11 Uhr am Bahnhof in Salzgitter-Lebenstedt Sicherheit schaffen – Hol dir deine Stadt zurück! Kontakt: www.facebook.com/npdbs | aktion@jn-buvo.de | www.npd-salzgitter.de NPD in Niedersachsen:

Salzgitter - Hol dir deine Stadt zurück!

24.11.2018, Udo Voigt – Seine zurückliegende Arbeit im Europa Parlament
  • Auf der Bundesvertreterversammlung zur Europa Wahl 2019 NPD in Niedersachsen:

Udo Voigt – Seine zurückliegende Arbeit im Europa Parlament

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4... 12, 13, 14  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: