npd-oberpfalz.de - NPD BV Oberpfalz
Gehe zu Seite:  [1], 2, 3... 17, 18, 19  Weiter

Filmbeiträge

15.01.2021, Frank Franz zu Corona, Finanzkrise, Bundes­tagswahl, Vereinigung und anderen Themen
  • In diesem Video gehe ich auf ein paar Fragen und auch auf teils dahinter liegende Kritik von euch ein. Anmerkung zur Bundestagswahl 2021: Es gibt einen Beschluss, nach dem wir nicht antreten. Der gründete allerdings noch auf andere Rahmenbedingungen. Derzeit prüfen wir das noch vor dem Hintergrund sich ändernder Bedingungen. Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/frankfranz Telegram: https://t.me/frankfranz

Frank Franz zu Corona, Finanzkrise, Bundes­tagswahl, Vereinigung und anderen Themen

03.01.2021, Spitzen­kandidat zur Kommunalwahl in Lahn-Dill 2021, Thassilo Hantusch
  • Thassilo Hantuschs Rede auf dem Wahlparteitag zur Kommunalwahl im Lahn-Dill-Kreis am 14. März 2021. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Spitzen­kandidat zur Kommunalwahl in Lahn-Dill 2021, Thassilo Hantusch

31.12.2020, #31 Eurasian Ideas & Solutions to the European Question
  • The latest episode of the Undertow podcast was touched by the holiday spirit, and in such a manner that podcast host Ivan Bilokapic (Croatia) was delighted to invite Alexander Markovics (Austria) for a one-on-one discussion about various topics which capture the imagination and attention of every dissident thinker in contemporary Europe and North America. Markovics is an author, one of the founding members of G. Identity in Austria, a profound public speaker, member of the Suworow Institute and specialist when it comes to the philosophy of Aleksandr Dugin and geo-political projects, such as the concept of a political Eurasia. In this episode of Undertow, Markovics presents his new book Der Aufstieg der Neuen Rechten (The Rise of the New Right), its content, and upcoming English translation. Together with Markovics, one of the first topics for this episode include the philosophy of the New Right, as well as its proper meaning and context, opposed to the simplified and false representation of the New Right by the mainstream media. Later in the podcast, Markovics explains the geo-political and spiritual dimensions of Aleksandr Dugin and his work. We also reflect on the US election and its effect on Europe and the wider world. As always, tune in to find out more! www.etnostra.com

#31 Eurasian Ideas & Solutions to the European Question

27.12.2020, Versuchter illegaler Masken­rauswurf - war es Nötigung?
  • Wie die WNZ verfälschend berichtete, sollte die Stadtverordnete der NPD-Fraktion Wetzlar wegen des Nichttragens eines Bußgeldschutzes von ihrem Sitzplatz in der Stadtverordnetenversammlung Wetzlar entfernt werden, bzw. sei der Entfernung freiwillig zuvorgekommen. Weiterhin berichtet die WNZ fälschlicherweise, daß Regine Land angeblich erst zum Tagesordnungspunkt 6 am Sitzplatz gewesen sei. Mal wieder zeigt sich die bewusste oder unbewusste Verdrehung der Tatsachen, also dann zumindest mangelhafte Sorgfalt der Schreiberlinge und der Redaktion der örtlichen Lizenzpresse. Richtig ist, daß die NPD-Stadtverordnete Regine Land bereits zu Beginn der Sitzung anwesend war. Anscheinend hat der Stadtverordnetenvorsteher wohl einen schweren Tag gehabt, worauf man kommen könnte, wenn man zur Kenntnis nimmt, daß er sich während der Sitzung zeitweise vertreten ließ. Anscheinend ist es dem Stadtverordnetenvorsteher Volck schwer gefallen, die ihm anvertraute Leitung der SVV Wetzlar sachgerecht, objektiv zu gestalten und die - sei es aus Unwissenheit und/oder aus ideologischen Gründen - übermotivierten Maßnahmendurchsetzer im Zaum zu halten. Dies zeigt sich auch an der ausgerufenen Sitzungsunterbrechung um im Vorfeld durch den Ältestenrat (scheinbar in völliger Unkenntnis der Rechts- und Gesetzeslage) beschlossenen Schikanemaßnahmen gegen die Stadtverordneten Wetzlars durchzusetzen und somit dem Unverstand Tür und Tor zu öffnen. Ganz abgesehen von der Herrabsetzung der Würde des Amtes und der Würde des Menschen, der dieses Amt als Stadtverordneter oder Stadtverordnete vertritt, ist aus rein medizinischen Gesichtspunkten betrachtet das Abstandhalten zur Vermeidung einer Infektion völlig ausreichend, selbst dann, wenn man verwegenste Verschwörungstheorien aus Regierungskreisen und deren Helfershelfern / bezahlten Sprachrohren berücksichtigt. Die - unserer Meinung nach - Nötigung von Stadtverordneten durch das Aufstellen völlig überflüssiger Sitzungsvorschriften im Rahmen fehlgeleiteter Corona-Maßnahmen und medizinischer Unkenntnis geht weit über die Richtlinien der Hessischen Gemeindeordnung hinaus, war und ist also unzulässig. Ein gesundes Maß an Sachverstand und Kompetenz ist bei den Vertretern der etablierten Parteien offenkundig bitter von Nöten. In absehbarer Zeit und aufgrund ideologischer Hemmnisse wird es dieses aber nicht geben. Der einzige Lösungsweg für den Souverän und zur Wahrung unserer deutschen Interessen wird sein, der NPD zur nächsten Wahl aktiv mehr Stimmen zu geben und somit mehr Stadtverordnete zu verschaffen.

Versuchter illegaler Masken­rauswurf - war es Nötigung?

27.12.2020, Dr. Wolfgang Bohn - Die Bekämpfung der Opposition unter dem Deckmantel der Kriminalitätsprävention
  • Im Gespräch mit Dr. Wolfgang Bohn, dem Vorsitzenden der NPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Wetzlar. In Wetzlar soll nach dem Willen volksfremder Parteien ein sogenanntes Präventionshaus eingerichtet werden, in dem sowohl die "Prävention" von Straftaten, als auch - selbstverständlich ganz uneigennützig - die Bekämpfung der Meinungsfreiheit unter einem Dach vorangetrieben werden soll. Dazu wurde mal wieder eine steuerfinanzierte Stelle geschaffen um eine*n weitere*n gutmenschliche*n Agitator*IN vor echter Arbeit zu bewahren. Na Gott sei Dank. Auf den gedanklichen Verbund von vorgeblicher Kriminalitätsprävention und Bekämpfung der heimattreuen Opposition unter einem Dach muß man erst mal kommen. Dazu gehört schon einiges an geistiger "Flexibilität" und Rechtsverbiegung dazu. Aber so etwas ist der politisch interessierte Beobachter aus Wetzlar traurigerweise bereits gewohnt. Man erinnere sich mal an die ideologisch geprägten - iegalen - Maßnahmen eines nicht verfassungstreuen Oberbürgermeisters, der zur Verhinderung einer regulären Wahlkampfveranstaltung der NPD sogar zu Nötigung im Amt, unter widerrechtlicher Zuhilfenahme von Polizeieinheiten gegriffen hat, um den Zugang zur Stadthalle, dem damaligen Veranstaltungsort, aktiv zu verhindern. Unser Vorschlag: Die Justiz sollte sich mal um Verfassungsbrecher in Amt und Würden kümmern. Meinungsfreiheit ist unantastbar und muss es auch bleiben.

Dr. Wolfgang Bohn - Die Bekämpfung der Opposition unter dem Deckmantel der Kriminalitätsprävention

23.12.2020, DS-TV: Einigkeit und Zuversicht zur Weihenacht 2020
  • In seiner Weihnachtsansprache blickt DS-Chefredakteur Peter Schreiber zurück auf ein bewegtes Jahr, in dem – allen Widrigkeiten zum Trotz – der Neustart der DEUTSCHEN STIMME gelang. Die DS-Mannschaft blickt, sich der Herausforderungen des nächsten Jahres voll bewusst, mit Zuversicht auf 2021. Schreiber appelliert an seine Landsleute, vor allem an jene, die treu zu Land und Volk stehen, einig zu sein und die Reihen zu schließen. Ein herzliches Dankeschön geht an all jene, die DS-TV und DEUTSCHE STIMME im nun zu Ende gehenden Jahr unterstützt haben. Ihnen allen, im Namen des Verlages und der gesamten DS-Mannschaft, seien eine friedvolle Weihnachtszeit und frohe Festtage gewünscht. Passen Sie auf sich auf und kommen Sie gut in das neue Jahr! Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME auch weiterhin. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Einigkeit und Zuversicht zur Weihenacht 2020

23.12.2020, DS-TV: Einigkeit und Zuversicht zur Weihenacht 2020
  • In seiner Weihnachtsansprache blickt DS-Chefredakteur Peter Schreiber zurück auf ein bewegtes Jahr, in dem – allen Widrigkeiten zum Trotz – der Neustart der DEUTSCHEN STIMME gelang. Die DS-Mannschaft blickt, sich der Herausforderungen des nächsten Jahres voll bewusst, mit Zuversicht auf 2021. Schreiber appelliert an seine Landsleute, vor allem an jene, die treu zu Land und Volk stehen, einig zu sein und die Reihen zu schließen. Ein herzliches Dankeschön geht an all jene, die DS-TV und DEUTSCHE STIMME im nun zu Ende gehenden Jahr unterstützt haben. Ihnen allen, im Namen des Verlages und der gesamten DS-Mannschaft, seien eine friedvolle Weihnachtszeit und frohe Festtage gewünscht. Passen Sie auf sich auf und kommen Sie gut in das neue Jahr! Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME auch weiterhin. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Einigkeit und Zuversicht zur Weihenacht 2020

22.12.2020, Corona: Der elekt­ronische Impfpass in Österreich - Impfpflicht durch die Hintertür?
  • In der Bundesrepublik wird es ab 2021 auch eine elektronische Patientenkarte geben. Welche Möglichkeiten entstehen damit? Welche Gefahren drohen möglicherweise? - Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/frankfranz Telegram: https://t.me/frankfranz

Corona: Der elekt­ronische Impfpass in Österreich - Impfpflicht durch die Hintertür?

18.12.2020, Die Probleme hinter Corona - Das Versagen der Bundes­regierung
  • Corona offenbart die gravierenden Fehler und Versäumnisse dieser und vorhergehender Regierungen. Dabei ist Corona an sich noch das kleinere Problem. Trotzdem ist kein Umdenken erkennbar. Das augenscheinlichste Beispiel für die Probleme bei der Globalisierung ist das Theater mit den Schutzmasken zu Beginn der Coronakrise. Da wir auf dem heimischen Markt keine eigene Produktion hatten, waren wir von der Lieferung aus dem Ausland abhängig. Und das ist nur ein kleines Beispiel. Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/frankfranz Telegram: https://t.me/frankfranz

Die Probleme hinter Corona - Das Versagen der Bundes­regierung

17.12.2020, DS-TV: Corona – Sachdebatte statt Hetze
  • Die Meinungen über die Corona-Politik der Bundesregierung gehen nach wie vor stark auseinander. Die etablierte Politik wie auch die Mainstream-Medien tragen wenig zu einer Versachlichung der Debatte bei. In dieser umfassenden Darstellung geht DS-Chefredakteur Peter Schreiber auf die vielen Widersprüchlichkeiten in der Diskussion ein und mahnt zu mehr Ausgewogenheit. Ganz anders als Nikolaus Blome, Ressortleiter bei RTL in Köln, der dieser Tage deutlich übers Ziel hinausgeschossen ist, indem er für Menschen, die sich nicht gleich freiwillig impfen lassen wollen, schon mal »gesellschaftliche Nachteile« einfordert, ja sogar meint: »Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen!« Beitrag Blome im Spiegel vom 07.12.2020: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/impfpflicht-was-denn-sonst-a-2846adb0-a468-48a9-8397-ba50fbe08a68 DS-TV meint: Das geht zu weit, so schafft man kein Vertrauen, und so kann auch keine Debatte geführt werden. Mehr noch: Hier scheint eindeutig der Tatbestand der Volksverhetzung (§ 130 StGB) erfüllt zu sein. Bitte machen Sie mit, Hetzern wie Herrn Blome (RTL), stellvertretend für die vielen Schmierfinken in Presse, Funk und Fernsehen, das Handwerk zu legen, oder doch zumindest die rote Karte zu zeigen. Wer andere so denunziert und verächtlich macht, der braucht sich auch nicht zu wundern, wenn er eine STRAFANZEIGE kassiert. Das geht ganz einfach: Ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben, absenden: https://deutsche-stimme.de/wp-content/uploads/2020/12/Anzeige-Blome-Volksverhetzung.pdf Straftatbestand der Volksverhetzung, § 130 StGB: https://dejure.org/gesetze/StGB/130.html Um sich ein umfassendes Bild über den derzeitigen Stand der Diskussion um »Lockdown« und Massenimpfung zu machen, geben wir Ihnen hier außerdem eine Übersicht an die Hand: https://deutsche-stimme.de/corona-sachdebatte-statt-hetze/ Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Corona – Sachdebatte statt Hetze

16.12.2020, #30 Podcast Overcome Yourself – A Nietzschean Worldview
  • In this week's UNDERTOW podcast, we look to free your mind of COVID-19 and everyday political squabbles. Instead, we draw your attention to more philosophical subjects. 2020 has not only been an interesting yet difficult year due to the pandemic, but it also marked the 120th anniversary of Friedrich Nietzsche’s passing in 1900. Nietzsche's work and his thoughts about the European, their destiny and eventual evolution into a higher being, never seemed so far away from reality as they are today. Still, this German titan of words and thought shapes, influences and makes his mark visible more than a century after his passing among European nationalist thinkers. Europa Terra Nostra Podcast host Ivan Bilokapic discusses Nietzsche and the struggle of the European man with Prof. Tomislav Sunic. The profound Croatian author, translator, former diplomat and university professor gives us an insight into the metapolitical and philosophical issues of our time, while giving his take on Nietzsche's philosophy. Besides Nietzsche, Bilokapic and Sunic touch on the subjects of technology, the role of Christianity, Martin Heidegger and several other important and highly relevant topics for every philosophy-loving nationalist. We hope that you enjoy it! www.etnostra.com

#30 Podcast Overcome Yourself – A Nietzschean Worldview

15.12.2020, Analyse zur Stadt­verord­neten­versammlung am 14.12.2020 in Wetzlar
  • Der Vorsitzende der NPD-Fraktion Wetzlar, Dr. med. Wolfgang Bohn mit der Analyse zur Stadtverordnetenversammlung am 14.12.2020 in der Wetzlarer Stadthalle

Analyse zur Stadt­verord­neten­versammlung am 14.12.2020 in Wetzlar

14.12.2020, Allen Stürmen zum Trotz - Die Geschichte einer Partei, die nie so sein wollte, wie alle anderen!
  • Widerstand mit Tradition: Seit ihrer Gründung 1964 steht die NPD in den Stürmen des politischen Kampfes. Dieses Buch dokumentiert die Geschichte der Partei aus der Sicht ihrer Mitglieder und Freunde: »ALLEN STÜRMEN ZUM TROTZ. Die NPD, unsere politische Heimat und ihre Geschichte.« Ausführlich wird Rückschau gehalten auf das Auf und Ab der NPD – einer Partei, die nie so sein wollte wie alle anderen. Probleme werden dabei nicht verschwiegen. Zahlreiche Bilder, die lebendig vom jahrzehntelangen Ringen der NPD zeugen, Beiträge über die Geschichte der einzelnen Landesverbände und der Unterorganisationen sowie ein umfangreicher Teil zu den Rechtskämpfen der Partei runden dieses Werk ab. 220 Seiten, über 300 Abbildungen, Druck auf 135g/qm Bilderdruckpapier, Festeinband (»Hardcover«), Fadenbindung, veredelter Einband, Schutzumschlag, Format: DIN A 4, ISBN: 978-3-935102-51-3, Einzelverkaufspreis: € 29,80 Zu bestellen bei: NPD-Materialdienst https://npd-materialdienst.de/de/Lesestoff/allen-stuermen-zum-trotz.html Seelenbinderstr. 42 | 12555 Berlin Tel.: 030 / 650110 Fax: 030 / 65011140 E-Mail: info@npd-materialdienst.de Internet: npd-materialdienst.de ODER direkt bei: DEUTSCHE STIMME Verlags GmbH https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/buecher/allen-stuermen-zum-trotz-die-npd-unsere-politische-heimat-und-ihre-geschichte.html Postfach 10 00 68 / 05171 Riesa Tel.: 03525/5292-13 Fax: 03525/5292-20 E-Mail: geschaeftsfuehrung@deutsche-stimme.de Im Netz: bestellung.deutsche-stimme.de

Allen Stürmen zum Trotz - Die Geschichte einer Partei, die nie so sein wollte, wie alle anderen!

12.12.2020, Frechheit: SPD, Freie Wähler und Grüne erhöhen Müllabfuhrgebühren um 32%.
  • Wetzlarer Regierungskoalition aus SPD, Freien Wählern und Grünen erhöht die Müllabfuhrgebühren um 32%.

Frechheit: SPD, Freie Wähler und Grüne erhöhen Müllabfuhrgebühren um 32%.

11.12.2020, Werde Wahlkämpfer!
  • Werde Wahlkämpfer! Seit Jahrzehnten werden heimattreue Deutsche bekämpft. In den letzten 5 Jahren wurden im Lahn-Dill-Kreis mehrfach Anschläge auf uns verübt. Aktuell wurden gerade erst 1 Milliarde Euro im Kampf gegen "rechts", also gegen alle Deutschen, die noch Deutsche sein wollen, beschlossen. Alleine in Wetzlar wurden in den letzten 5 Jahren 600.000 Euro aufgebracht, nur um uns auszubremsen, um die heimattreue Opposition zu bekämpfen. Meinungsfreiheit? Fehlanzeige. Aber die NPD steht im Lahn-Dill-Kreis wie eine feste Burg. Aktuell haben wir 11 Mandate, die es auch zur Kommunalwahl am 14. März 2021 zu verteidigen und auszubauen gilt. Jetzt brauchen wir Deine Hilfe. Werde Wahlkämpfer. Du kommst aus Hessen oder einem angrenzenden Bundesland? Du kannst Plakatieren? Du möchtest uns helfen Flugblätter zu verteilen? Du kannst und möchtest Lautsprecher- oder Sichtfahrten mit einem Wahlkampfmobil durchführen. Du bist vielleicht sogar mit Deinem eigenen Fahrzeug mobil? Du kannst Texte zu tagesaktuellen Themen verfassen? Du hast Spaß an Technik, Video oder Film? Ab dieser Woche wollen wir auch den Klartext der NPD-Fraktion Wetzlar verteilen. Werde Wahlkämpfer! Von wann bis wann bist Du einsatzbereit? Melde Dich via EPost: info@npd-mittelhessen.de Unterkunft und Verpflegung wird gestellt. Werde Wahlkämpfer! Falls es zeitlich bei Dir zu knapp sein sollte, freuen wir uns auch über finanzielle Unterstützung um Wahlkampfmaterial zu bezahlen oder Fahrtkosten, Verpflegung und Unterkunft für unsere Helfer zu gewährleisten. Verwende dazu folgende Kontonummer: NPD-Lahn-Dill, Volksbank Lahn-Dill IBAN: DE98 5176 2434 0061 7592 04 Vielen Dank für Deine Unterstützung. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos!

Werde Wahlkämpfer!

22.11.2020, DS-TV: Der feuchte Traum des Andreas Geisel - Demokratie ertrinkt im Wasser­werfereinsatz
  • Nachtrag: Hier reichen wir unseren Film vom 19. November nach, mit dem wir die Ereignisse von Mittwoch, 18.11.20, in Berlin dokumentierten. Der Film konnte hier wegen einer Blockade auf YT nicht hochgeladen werden. Auf FB wurde er bereits veröffentlicht. Berlins Innensenator Andreas Geisel, ehemals SED, hatte bereits vor der Großkundgebung der Querdenken-Bewegung am 29.08. in Berlin klargemacht, dass er »Corona-Leugnern, Reichsbürgern und Rechtsextremisten« keine Bühne zu bieten bereit sei – und die Versammlungen daraufhin kurzerhand verboten. Das Verbot wurde zwar von den Gerichten aufgehoben, dennoch hatte dieser Super-Demokrat durchblicken lassen, welche Beweggründe eigentlich ausschlaggebend dafür waren. Von wegen »Infektionsschutz«! Jetzt, am 18. November, demonstrierten wieder Tausende gegen die Corona-Politik der Regierung, insbesondere gegen das sogenannte Bevölkerungsschutzgesetz, das die Demonstranten als eine Art »Ermächtigungsgesetz« betrachten, welches den Gang in die Diktatur ebne. Doch jetzt scheinen Geisel & Co. am Ziel ihrer Wünsche angelangt zu sein, denn die Freiheitskundgebung zwischen Reichstag und Brandenburger Tor ging in Polizeigewalt und Wasserwerfereinsatz unter. Die feuchten Träume der Merkel-Getreuen dürften an diesem Mittwoch wahr geworden sein. Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Der feuchte Traum des Andreas Geisel - Demokratie ertrinkt im Wasser­werfereinsatz

22.11.2020, DS-TV: Aus dem Kessel von Leipzig – Der 21. November in der Heldenstadt
  • Als am 18. November im Bundestag und Bundesrat das neue »Bevölkerungsschutzgesetz« verabschiedet wurde, unkten viele, jetzt sei der Gang in die Diktatur unausweichlich. Tatsächlich strotz das Gesetz nur so vor »Ermächtigungen«. Dazu passte, dass der Protest gegen diese weitgehende Selbstentmachtung des Parlaments im Wasserwerfereinsatz gegen friedliche Demonstranten und in Polizeigewalt unterging. Gespannt darf man nun auf die Freiheitskundgebungen und -Demonstrationen der nächsten Wochen und Monate blicken. Wird sich das Demonstrationsgeschehen verändern? Wird die Staatsmacht die Zügel weiter anziehen? Wenn man es nur an den Ereignissen des 21. November in Leipzig festmacht, dann könnte man diese Frage schon jetzt mit einem eindeutigen „JA“ beantworten. Tatsächlich wurde die von den Corona-Skeptikern am Kurt-Masur-Platz angemeldete Kundgebung unter solch unzumutbare Bedingungen gestellt, dass der Anmelder letztlich darauf verzichtete, sie dort durchzuführen. Anschließend formierte sich jedoch ein schwungvoller Protestzug durch die Innenstadt, der allerdings immer wieder von der gewaltbereiten Antifa attackiert wurde, die sich in Leipzig wie immer ungeniert austoben durfte. Schließlich wurden die Freiheitsdemonstranten eingekesselt. Umkreist von der Antifa, festgehalten von der Polizei. Stundenlang mussten diese dort verharren, bis endlich der Ausbruch gelang. DS-TV war mittendrin und dokumentiert für Sie die Ereignisse dieses 21. November 2020 in der Heldenstadt Leipzig. Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Aus dem Kessel von Leipzig – Der 21. November in der Heldenstadt

19.11.2020, Erhöre uns!
  • Spahn, Drosten, Söder, Merkel ... erhöre uns! Ich weiß nicht, woher das ursprünglich stammt. Ich fand es atmosphärisch aber spannend genug, um es hier zu teilen. Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/frankfranz Telegram: https://t.me/frankfranz

Erhöre uns!

16.11.2020, Wetzlar: Rathaus und Stadt­regierung im Nebel - Corona, der aktuelle Stand
  • Wetzlar: Rathaus und Stadtregierung im Nebel - Corona, der aktuelle Stand Im Gespräch mit Dr. med. Wolfgang Bohn, Vorsitzender der NPD-Fraktion Wetzlar.

Wetzlar: Rathaus und Stadt­regierung im Nebel - Corona, der aktuelle Stand

08.11.2020, DS-TV: Leipzig schreibt Geschichte – Vom Friedensfest zum Widerstand!
  • »Friede, Freude, Eierkuchen…« - so kannte man die Querdenker bisher, auch wenn die etablierten Medien schon die ganze Zeit versuchen, diese Freiheitsbewegung in die Nähe gewaltbereiter Extremisten zu rücken. Was aber dennoch etwas zu fehlen schien, war die Entschlossenheit, seine Ansprüche auch durchzusetzen, sich von der Staatsmacht und Antifa-Aktivisten nicht an der Ausübung seines Demonstrations- und Versammlungsrechtes hindern zu lassen. Auch diesmal sah es zeitweilig so aus, als ob mit der vorzeitigen Auflösung der Querdenken-Kundgebung für »Frieden und Freiheit« bereits alles vorbei sei, wie DS-Chefredakteur Peter Schreiber in einem seiner Kommentare meinte, feststellen zu müssen. Etwas voreilig, wie die Redaktion gerne zugibt! Denn dieser Film zeigt, welche Dynamik das Demonstrationsgeschehen an jenem 7. November 2020 in Leipzig annahm, so dass sich der Volkswille letztlich doch manifestieren konnte. Wir nehmen Sie in diesem Beitrag auf eine wechselvolle Reise mit, an deren Ende die Kapitulation der Staatsmacht stand. Dass dies nicht unbeantwortet bleiben wird, dass künftig mit noch härteren Bandagen gekämpft werden wird und wie das aussehen wird, kann man nur erahnen. DS-TV berichtete bereits am 7. November selbst den ganzen Tag über, ja bereits im Vorfeld, über die Querdenken-Kundgebung, zum Teil »live«, zum Teil auch mittels schnell hochgeladener Kurzfilme. Wer bereits alle DS-Beiträge gesehen hat, dem mag einiges bekannt vorkommen. Trotzdem werden Sie auch Bilder und Aspekte sehen, die für Sie neu sein werden. Zudem lohnt es sich, die Ereignisse des 7. November noch einmal in einer Gesamtschau zu studieren. Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Leipzig schreibt Geschichte – Vom Friedensfest zum Widerstand!

07.11.2020, Schlaflos in Wetzlar-Garbenheim
  • Vor Ort in Garbenheim am sozialen Brennpunkt.

Schlaflos in Wetzlar-Garbenheim

06.11.2020, DS-TV: Udo Voigt ruft zum Widerstand auf – und nach Leipzig!
  • Stadt- und Kreisrat Stefan Hartung lud am vergangenen Sonntag, 1. November, freiheitsliebende Bürger nach Aue im Erzgebirge auf den Altmarkt ein, um dort unter dem Motto »Vernunft statt Hysterie« für eine Beendigung der aus seiner Sicht unverhältnismäßigen Regierungsmaßnahmen in der Corona-Krise zu demonstrieren. Auf seine Einladung hin sprach auch der ehemalige Europaabgeordnete Udo Voigt zu seinen Landsleuten und rief die Teilnehmer der Kundgebung dazu auf, den kommenden Sonnabend, 7. November zu nutzen und den Widerstand anlässlich der Querdenken-Demonstration in Leipzig auf die Straße zu tragen. DS-TV berichtete bereits am 1. und 2. November über die Kundgebung in Aue, an der über tausend Menschen teilnahmen, von den Mainstream-Medien heruntergerechnet auf rund 500 Teilnehmer: https://youtu.be/AWCptrzSUiE Wir empfehlen außerdem den Blick auf die Daten, welche die Gruppe der Helios-Kliniken zur Verfügung stellt, und aus denen die Auslastung der Kliniken mit »normalen« Patienten sowie Covid-19-Patienten hervorgeht, insbesondere auch die Belegung der Intensivbetten: https://www.helios-gesundheit.de/fileadmin/UWS_Zentraler_Bild-_und_Filmpool/Dateien/Covid-19_Auslastung_Kliniken/Covid-19_Helios__D__Helios_Kliniken__D__0100_20201105.pdf Auf der Internet-Seite der Helios-Kliniken sagt Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann, Helios Geschäftsführer Medizin (CMO) hierzu: »Die Zahl der Neuinfektionen allein ist noch nicht aussagekräftig darüber, ob unser Gesundheitssystem mit der Pandemie umgehen kann. Entscheidend ist die Lage in den Kliniken. Um diese Informationslücke zu schließen, stellen wir die Angaben für alle Helios Kliniken täglich auf unserer Webseite zur Verfügung.« Quelle: https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/auslastung/ Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Udo Voigt ruft zum Widerstand auf – und nach Leipzig!

06.11.2020, DS-TV: »Hallo Christian, was sagst Du denn dazu?«
  • Stefan Hartung lud am vergangenen Sonntag, 1. November, freiheitsliebende Bürger nach Aue im Erzgebirge auf den Altmarkt ein, um dort unter dem Motto »Vernunft statt Hysterie« für eine Beendigung der aus seiner Sicht unverhältnismäßigen Regierungsmaßnahmen in der Corona-Krise zu demonstrieren. Zu Beginn seiner Rede, die wir hier ungekürzt und in voller Länge wiedergeben, stellte Hartung, der auch Stadt- und Kreisrat in Aue-Bad Schlema bzw. im Erzgebirgskreis ist, ein Telefonat mit dem »Chef-Virologen« Professor Dr. Christian Drosten nach, und zwar aus Interview- und Redemitschnitten Drostens zu Beginn von »Corona«. Diese faktisch richtige, in dieser Form natürlich satirische Zusammenfassung zeigt, wie sich in kürzester Zeit die wissenschaftliche Einschätzung von Sars-CoV2 bzw. Covid19 geändert hat. Jeder mag daraus seine eigenen Schlüsse ziehen. DS-TV berichtete bereits am 1. und 2. November über die Kundgebung in Aue, an der über tausend Menschen teilnahmen, von den Mainstream-Medien heruntergerechnet auf rund 500 Teilnehmer: https://youtu.be/AWCptrzSUiE Wir empfehlen außerdem den Blick auf die Daten, welche die Gruppe der Helios-Kliniken zur Verfügung stellt, und aus denen die Auslastung der Kliniken mit »normalen« Patienten sowie Covid-19-Patienten hervorgeht, insbesondere auch die Belegung der Intensivbetten: https://www.helios-gesundheit.de/fileadmin/UWS_Zentraler_Bild-_und_Filmpool/Dateien/Covid-19_Auslastung_Kliniken/Covid-19_Helios__D__Helios_Kliniken__D__0100_20201105.pdf Auf der Internet-Seite der Helios-Kliniken sagt Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann, Helios Geschäftsführer Medizin (CMO) hierzu: »Die Zahl der Neuinfektionen allein ist noch nicht aussagekräftig darüber, ob unser Gesundheitssystem mit der Pandemie umgehen kann. Entscheidend ist die Lage in den Kliniken. Um diese Informationslücke zu schließen, stellen wir die Angaben für alle Helios Kliniken täglich auf unserer Webseite zur Verfügung.« Quelle: https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/auslastung/ Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: »Hallo Christian, was sagst Du denn dazu?«

05.11.2020, DS-TV: Dr. Gerlind Läger - »Auf die erste Welle warte ich immer noch!«
  • Die Internistin Dr. Gerlind Läger aus Oelsnitz sprach im erzgebirgischen Aue (Sachsen) auf Einladung des dortigen Stadt- und Kreisrates Stefan Hartung am vergangenen Sonntag, 1. November 2020, zum Thema »Vernunft statt Hysterie«. Sie führte aus, was sie in der Praxis erlebte und zur Kritikerin der Regierungsmaßnahmen in Sachen »Corona« machte. Im Interesse einer sachlich-fairen und fachlich fundierten Auseinandersetzung sollten Befürworter wie Kritiker des Regierungshandelns sich die Argumente der Internistin anhören. Wir veröffentlichen hier die vollständige Rede. Wie sicher sind die PCR-Tests? Was ist eigentlich mit der »gewöhnlichen« Influenza-Grippe, statistisch gesehen scheint es sie kaum mehr zu geben? Diese und viele andere Fragen werden hier erörtert. Dr. Läger geht auch auf die Situation in den Arztpraxen ein. Zu Beginn fehlten jegliche Maßnahmen, insbesondere Schutzausrüstung, was im krassen Widerspruch zur jetzigen Panikmache steht. Sie spricht für viele Menschen, die im medizinischen Bereich tätig sind, sich derzeit aber noch nicht trauen, ihre Skepsis kundzutun. DS-TV berichtete bereits am 1. und 2. November über die Kundgebung in Aue, an der über tausend Menschen teilnahmen, von den Mainstream-Medien heruntergerechnet auf rund 500 Teilnehmer: https://youtu.be/AWCptrzSUiE Wir empfehlen außerdem den Blick auf die Daten, welche die Gruppe der Helios-Kliniken zur Verfügung stellt, und aus denen die Auslastung der Kliniken mit »normalen« Patienten sowie Covid-19-Patienten hervorgeht, insbesondere auch die Belegung der Intensivbetten: https://www.helios-gesundheit.de/fileadmin/UWS_Zentraler_Bild-_und_Filmpool/Dateien/Covid-19_Auslastung_Kliniken/Covid-19_Helios__D__Helios_Kliniken__D__0100_20201105.pdf Auf der Internet-Seite der Helios-Kliniken sagt Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann, Helios Geschäftsführer Medizin (CMO) hierzu: »Die Zahl der Neuinfektionen allein ist noch nicht aussagekräftig darüber, ob unser Gesundheitssystem mit der Pandemie umgehen kann. Entscheidend ist die Lage in den Kliniken. Um diese Informationslücke zu schließen, stellen wir die Angaben für alle Helios Kliniken täglich auf unserer Webseite zur Verfügung.« Quelle: https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/auslastung/ Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Dr. Gerlind Läger - »Auf die erste Welle warte ich immer noch!«

03.11.2020, Islamismus: »Ins Mittelalter zurückgeschnitten!«
  • Dieser Gastkommentar unseres gelegentlichen DS-Autors Henrik Gehre erreichte uns nach den islamistisch motivierten Mordtaten in Frankreich und wenige Stunden VOR dem neuerlichen Terroranschlag in Wien. Ungeschnitten und unbearbeitet stellen wir ihn hier zur Verfügung.

Islamismus: »Ins Mittelalter zurückgeschnitten!«

02.11.2020, DS-TV »Die Wahrheit wird Euch frei machen!« - Deutschland im neuen Corona-»Lockdown«
  • »Wenn die Politiker lügen, dann müssen wir die Wahrheit sagen, denn die Wahrheit macht uns frei«, so das Resumée des Pro-Chemnitz-Politikers Martin Kohlmann auf der Freiheits-Demonstration im erzgebirgischen Aue (Sachsen), das er in Abwandlung eines Bibelzitates zog. Viele weitere hochkarätige Redner appellierten eindringlich an ihre Landsleute, endlich Widerstand zu leisten, darunter natürlich der Veranstalter Stefan Hartung, Stadt- und Kreisrat aus Aue-Bad Schlema/Erzgebirgskreis oder auch der ehemalige Europaabgeordnete Udo Voigt. Die Überparteilichkeit wurde dadurch unterstrichen, dass Menschen aus allen politischen Lagern, insgesamt deutlich über 1000 Deutsche, dem Aufruf Hartungs folgten. Auch die Redner ließen sich nicht auf den Kreis von AfD- oder NPD-Umfeld reduzieren. Beispielsweise sprach auch ein ehemaliger CDU-Stadtrat zu den Anwesenden. Fachliche Expertise trug die nicht parteigebundene Internistin Gerlind Läger aus der Region bei. Doch sehen und hören Sie selbst. DS-TV ging es in diesem Film um eine Zusammenfassung, in der zum einen wesentliche Fakten benannt werden, zum anderen aber auch die emotionalsten Momente eingefangen werden. In den nächsten Tagen veröffentlichen wir an dieser Stelle nach und nach einzelne Redebeiträge in voller Länge. Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV »Die Wahrheit wird Euch frei machen!« - Deutschland im neuen Corona-»Lockdown«

01.11.2020, WIR HALTEN KURS - NPD-Landes­parteitag in Mecklenburg-Vorpommern
  • Eine kurze Zusammenfassung des gestriegen Parteitages der NPD in Mecklenburg-Vorpommern. Ein ausführlicher Bericht folgt.

WIR HALTEN KURS - NPD-Landes­parteitag in Mecklenburg-Vorpommern

31.10.2020, Lockdown ante Portas. Was ist jetzt noch erlaubt? Dürfen die das?
  • Am Montag ist es soweit. Was jetzt alles verboten wird, erfahrt ihr im Video. Was ihr gnädigerweise noch dürft, beschränkt sich vor allem auf Euer Arbeitsleben. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Lockdown ante Portas. Was ist jetzt noch erlaubt? Dürfen die das?

27.10.2020, Hans-Jürgen Irmer, gescheit­erte Positionen innerhalb der CDU
  • Thomas Hantusch und Ingo Helge analysieren die Zerrissenheit der CDU im Lahn-Dill-Kreis zwischen Machtambitionen und ehemahls konservativen Positionen. Der Bundestagsabgeordnete Irmer scheint sich zwischenzeitlich zum zwar geduldeten, aber nicht wirklich erwünschtem Stimmviehbeschaffer gewandelt zu haben. Die Handlungsweise der Regierung, aber auch der CDU im Land Hessen und im Lahn-Dill-Kreis stehen den Ansichten Irmers diametral entgegen. Wer aber werte- und volkserhaltende Positionen vertritt, lässt sich nicht länger zu Machterhaltungswahlen gebrauchen, sondern wählt gleich NPD. Zeichen setzen für unsere Heimat. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Hans-Jürgen Irmer, gescheit­erte Positionen innerhalb der CDU

27.10.2020, Coronamaßnahmen verfehlt? Matthias Dittmar und Ingo Helge im Gespräch
  • Mit Volldampf läuft die Republik in den nächsten Lockdown. Nicht, weil zu wenige Leute eine Maske tragen würden. Gerade die Befolgung dieser Anordnungen wird ja als Positiv-Argument verwendet, um zu begründen, warum bei uns die Todeszahlen so niedrig seien. Die Zahl der täglichen "Neuinfizierten" steigt aber unaufhörlich. Dies wird durch ein Vielfaches an PCR-Tests erreicht. Allenortes wird gemessen, Symptomlose quarantänisiert und Ausgehverbote werden erteilt. Gleichzeitig sinkt die Zahl derer, die medizinische Betreuung bräuchten immer weiter ab. Darüber wird aber in den Massenmedien nicht berichtet. Finde den Fehler. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Coronamaßnahmen verfehlt? Matthias Dittmar und Ingo Helge im Gespräch

26.10.2020, Sinnvolle Reduktion des Trink­wasserverbrauches. Brauch­wasser dort, wo es benötigt wird.
  • Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Sinnvolle Reduktion des Trink­wasserverbrauches. Brauch­wasser dort, wo es benötigt wird.

25.10.2020, Zentrum für Arten­vielfalt in Wetzlar
  • Einstimmig wurde in der Stadtverordnetenversammlung Wetzlars die Resolution an die Landesregierung beschlossen, das Zenrum für Artenvielfalt solle in Wetzlar in der Friedenstraße ansässig sein. Auch die NPD stimmte dafür. Die Grünen sind auch in Wetzlar nicht dafür bekannt, sich für unsere Umwelt eizusetzen. Gerade Projekte wie der Windpark in Blasbach und andere Spinnereien lassen doch sehr am Nymbus der Grünen zweifeln. Doch wie sieht die Politik der selbsterklärten Ökologen und ehemahligen Naturschützer denn wirklich im Parlament wirklich aus? Wie ist der Standpunkt der NPD zu Umwelt- und Naturschutz? Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Zentrum für Arten­vielfalt in Wetzlar

24.10.2020, Lahn-Dill-Kreis vor dem nächsten Lockdown
  • Über Wochen hat es sich angekündigt, dass massiv erhöhte Testzahlen auf der Suche nach einer Molekülkette auch entsprechende "Infektetionszahlen" zu Tage fördern werden. Nun steht auch der Lahn-Dill-Kreis vor dem nächsten Lockdown. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Lahn-Dill-Kreis vor dem nächsten Lockdown

23.10.2020, DS-TV Paritätsgesetz gekippt - Ideologiekonstrukt gescheitert
  • Ist das »Gleichberechtigung«, wenn Männer und Frauen daran gehindert werden, für einen bestimmten Listenplatz zu kandidieren, weil ein Gesetz vorschreibt, dass genau auf diesem Platz jetzt der Vertreter/die Vertreterin des anderen Geschlechtes zu platzieren ist? Nein, befanden die Richter des Verfassungsgerichtes in Brandenburg, und gaben den Klagen von NPD und AfD gegen das sogenannte Paritätsgesetz statt. Und zwar einstimmig! Ist das »Demokratie«, wenn den Parteien vorgeschrieben wird, wie sie ihre Wahllisten zu besetzen haben, weil akribisch vorgeschrieben wird, dass Mann auf Frau auf Mann auf Frau… zu folgen hat, nach dem »Reißverschlussprinzip«? Nein, ist es nicht, befanden die Richter, dies ist grob verfassungswidrig und verstößt gegen das Demokratieprinzip! Auch hier setzten sich die Klagevertreter von AfD und NPD, Professor Karl-Albrecht Schachtschneider und Rechtsanwalt Peter Richter, mit ihrer Argumentation voll umfänglich durch. Ist das gerecht, wenn Menschen, die sich selbst einem ominösen »dritten Geschlecht« zugehörig fühlen, sich aussuchen können, ob sie für einen »weiblichen« oder »männlichen« Listenplatz kandidieren dürfen? Ist es nicht, befanden auch diesmal wieder die Richter des Verfassungsgerichtes des Landes Brandenburg in Potsdam. DS-TV war vor Ort, führte Interviews und fing die Stimmung ein. Doch sehen Sie selbst! Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV Paritätsgesetz gekippt - Ideologiekonstrukt gescheitert

22.10.2020, Zwischen Corona-Wahn und Multikulti: »Der nationale Standpunkt...«
  • »Der nationale Standpunkt in einer aus den Fugen geratenen Politik« Am vergangenen Wochenende war DS-Autor Sascha Roßmüller aus Bayern zu Gast in Sachsen, um bei mehreren Vortragsveranstaltungen, u.a. in der Sächsischen Schweiz und im Erzgebirge, seinen interessierten Zuhörer die politische Lage aus nationaler Sicht zu erörtern sowie Strategien für die Zukunft aufzuzeigen. Sascha Roßmüller beschäftigt sich stark mit Alternativen zum herrschenden globalisierten Wirtschaftssystem. Er sieht die Globalisierung an ihren Grenzen angekommen. Zugleich betrachtet er die Konfliktfelder der Zukunft aus geopolitischer Sicht. Wie müsste nationale Politik handeln – »im Spannungsfeld zwischen globalen Krisen, Gesellschaftstransformation und sog. Neuer Normalität?« - das sind die Fragen, denen Roßmüller in seinem gut einstündigen Vortrag nachgeht, von denen wir Ihnen hier einen kleinen Zusammenschnitt präsentieren. Aber nicht nur die Frage, was man tun müsste, auch die Frage, was jeder einzelne von uns tun kann, stand - vor allem zum Ende seiner Ausführungen hin - im Blickpunkt des Interesses. Bitte abonnieren Sie DS und DS-TV auf allen Kanälen, um alternative Sichtweisen zu Gehör zu bringen und regimekritischen Journalismus zu fördern! DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

Zwischen Corona-Wahn und Multikulti: »Der nationale Standpunkt...«

21.10.2020, DS-TV aus Potsdam: Professor Schachtsch­neider im Interview - Urteilsverkündung zum Paritätsgesetz
  • Das sogenannte Paritätsgesetz (auch Parité-Gesetz) soll den Parteien in Brandenburg künftig vorschreiben, ihre Landeswahllisten nach dem »Reißverschlussprinzip« abwechselnd, genau paritätisch, mit Frauen und Männern zu besetzen. Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) war die erste Partei im Land, die dagegen Klage erhoben hatte, vertreten durch Rechtsanwalt Peter Richter, der die Nationaldemokraten auch schon vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe im letzten gegen sie gerichteten Verbotsverfahren vertreten hatte. Auch die AfD Brandenburg klagte gegen das Gesetz. Für sie zog der renommierte Staats- und Verfassungsrechtler Professor Karl Albrecht Schachtschneider in die juristische Auseinandersetzung vor das Verfassungsgericht in Potsdam. DS-TV war bereits am 20. August 2020 vor Ort und berichtete über die Verhandlung. Jetzt, am 23. Oktober, findet die Urteilsverkündung statt. Wir leiten unsere Berichterstattung ein mit dem Interview, das wir schon am Verhandlungstag mit Professor Schachtschneider führen durften. Hier jetzt also die ungekürzte Version mit einer Einschätzung zu den Erfolgsaussichten der Klage. Mehr zum Thema Gleichberechtigung finden Sie in diesem Beitrag: https://deutsche-stimme.de/keine-frau-will-eine-quoten-frau-sein/ Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV aus Potsdam: Professor Schachtsch­neider im Interview - Urteilsverkündung zum Paritätsgesetz

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3... 17, 18, 19  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: